Arvenholz hilft zuverlässig gegen Motten

Arve hat von unseren heimischen Hölzern die stärkste Fähigkeit Motten zu vertreiben. Die Gründe hierfür sind die Ätherischen Öle und der hohe Harzanteil im Holz. Eine ergänzende Verwendung von Arvenöl verstärkt die Wirkung gegen Motten.

Wissenschaftlich bestätigte Wirkung

Das Johanneum Research verglich Arve, Fichte, Birke und Spanholz in der Wirkung gegen Motten. Hierbei wurden die Mottenabwehr und der Mottenbefall zu drei Kontrollterminen geprüft. Der klare Sieger war hier das Arvenholz: Die Ergebnisse zeigen auf, dass Arvenholz die Larven der Motte in der Entwicklung deutlich mehr behindert als alle weiteren getesteten Hölzer. Somit konnte der Nachweis erbracht werden, dass sich Arvenholzmöbel zur mottensicheren Aufbewahrung von Textilien eignen.

Die zusätzliche Behandlung des Arvenholzes durch Arvenöl, verminderte den Mottenbefall um weitere zwei Drittel. Die starke Wirkung des Öles verdenkt es dem Bestandteil a-Pinen.

Welche Produkte sind geeignet, um Motten im Kleiderschrank zu vertreiben und dauerhaft fernzuhalten?

Es eignet sich eigentlich fast alles was aus Arve besteht. Jedoch nimmt man normalerweise kleine Arvenholzstücke oder auch Arvenspäne. Mit Arvenöl kann die Wirkung in regelmässigen Abständen einfach verstärkt werden. Perfekt für in den Kleiderschrank sind selbstverständlich Kleiderbügel aus Arve, Man kann jedoch auch einfach ein Stück Stoff mit Arvenöl tränken, um eine starke Wirkung zu erzielen.

Die Resultate der Studie

Die Ziele der Studie waren einerseits der Vergleich von Arvenholz mit weiteren heimischen Hölzern und Kunststoff, andererseits wurde die zusätzliche Wirkung von Arvenöl und Spänen auf dem Arvenholz getestet. Die Messkriterien waren die Anzahl und das Gewicht der Motten nach einer definierten Wartezeit, ebenso der entstandene Mottenfrass.

Für die Messungen wurden Kästchen aus dem jeweiligen Material angefertigt und in kontrollierten Bedingungen gelagert und sowohl die Temperatur wie auch Feuchtigkeit und Lichteinfall kontrolliert.

Vergleich von Arve mit anderen Hölzern

Im Vergleich mit den anderen Hölzern weist Arve die stärkste Wirkung gegen Motten auf. Nach einer Beobachtungszeit von 15 Wochen (der dritte Kontrolltermin) stellte man im Arvenholzkästchen eine Verminderung der Larvenzahl von 48 Prozent Fest. Die anderen geststeten Holzarten zeigten eine Reduktion von 8 und 36 Prozenz. Berteits beim zweiten Kontrolltermin lag die Anzahl Motten im Arvenkästchen markant unter der Zahl der anderen Kästchen.

Im Vergleich zu den anderen Holzarten ist die Fressaktivität der Mottenlarven in den Arvenkästchen stark reduziert. Der Frasverlust wurde in der gesamten Überwachungsdauer von 15 Wochen gemessen. Hier zeigt sich erneut, dass Arve das beste Holz in diesem Vergleich ist:

Vergleich von Arve mit Arve + Arvenöl

Eine weitere Aufgabe war die Frage ob eine zusätzliche Behandlung der Arvenholzkästchen durch den Einsatz von Arvenöl oder durch Arvenspänen eine weitere Reduktion der Mottenzahl führt. Es zeigte sich tatsächlich, dass dies zu einer weiteren Verminderung der Larvenzahl um insgesamt 65 Prozent führt. Zur Gegenkontrolle wurde auch die Biomasse der noch vorhandenen Motten getestet:

Fasst man die beiden Vergleiche zusammen, ergibt sich folgendes Bild: Die Arve zeigte die beste Wirkung unter den getesteten Hölzern. Zusätzlich wurde die Wirkung durch den Einsatz von Arvenöl verstärkt: